Feldis/Veulden – Graubünden

Feldis ist ein kleines Bergdorf, welches auf einer Sonnenterrasse im Herzen von Graubünden liegt und von einer imposanten hochalpinen Kulisse eingerahmt ist. Feldis bietet eine aufregende Fülle an Bergsportmöglichkeiten.

.....................................................................................................................

Feldis/Veulden liegt hoch über dem Domleschg auf einer Sonnenterrasse auf 1'500 Meter über Meer und bietet eine fantastische Aussicht in die Bergwelt Graubündens. Von Feldis aus blickt man unter anderem auf Piz Beverin, Tödi, Ringelspitz oder Calanda.
Seit dem 1. Januar 2009 gehört es zusammen mit Scheid und Trans politisch zur Gemeinde Tomils.

 

Verkehrsmässig liegt Feldis eher exponiert, ist jedoch das ganze Jahr über bequem erreichbar entweder mit der Luftseilbahn von Rhäzüns aus über den Rhein schwebend, per Postauto oder mit dem eigenen Wagen auf der Bergstrasse von Rothenbrunnen über Scheid. Im Sommer und im Winter bringt Sie die Sesselbahn von Feldis aus direkt ins Feldiser Hochland.

 

Wer im Sommer die Bündner Bergwelt geniessen möchte, lässt sich von der Sesselbahn mitten in das Feldiser Hochland tragen. Alpenblumen wie Feuerlilie, Männertreu, Paradieslilien und viele weitere seltene Alpenblumen lassen sich in den Wiesen rund um
das Wanderparadies entdecken. Wer zwischen Feldis und dem Dreibündenstein eine Holzfigur entdeckt, hat eine der dreizehn Frauenfiguren von Stefan Hübscher vor sich. Diese Figuren wurden mit der Motorsäge aus Feldiser Lärchenholz geschaffen.

 

Wer im Winter Schlitteln, Skifahren, Snowboarden, Schneeschuhlaufen, Eislaufen oder Wandern möchte, macht in Feldis Ferien.
Denn in Feldis werden Ferien für Gross und Klein zum Erlebnis.

 

 

Mehr Informationen über Feldis auf www.myswitzerland.com